Handball

Abteilungsleiterin:
Jutta Schätzel – Tel. 0681 / 58 19 74
Email: jutta.schaetzel[at]handball-atsv.de
www.handball-atsv.de

Die Trainingszeiten, den Spielplan sowie alles Interessante über die Handballer können Sie
auf der Website der Handballabteilung ersehen (siehe Verlinkung oben).

Handball im ATSV:

Seit 1921 wird in den Altsaarbrücker Vereinen Handball gespielt: Am 6. April 1921 gründete der Männerturnverein, einer der Vorgängervereine des ATSV, eine Handballabteilung. Damit ist der ATSV der älteste noch existierende Handballverein im Saarland – und einer der ältesten in Deutschland.

Wurde bis in die 50iger Jahre Feldhandball gespielt, hat sich inzwischen das Handballspiel in die Halle verlagert. Die Handballabteilung des ATSV bzw. seiner Vorgängervereine blickt auf eine erfolgreiche Vergangenheit zurück. Namen wie Thome und Adam (Nationalspieler 1936) sind nur noch den älteren Handballern ein Begriff. Bekannter sind hier schon Heinz Lotz, Werner Hürter und Herbert Quirin, die für das Saarland an der WM 1952 teilnahmen. Herbert Quirin vertrat darüber hinaus das Saarland bei der WM 1955 und wurde 1957 und 1958 in die Deutsche Nationalmannschaft berufen. Diese Ehre erfuhr 1962 auch Kurt Wagner.

Doch nicht nur im Männerbereich waren die ATSVler erfolgreich. Von 1956 bis 1969 war die Frauenmannschaft (fast identisch mit der Saarauswahl) 14-mal Saarlandmeister im Hallenhandball und 1965-1968 4 mal Saarlandmeister im Kleinfeld-Handball. Die einzelnen Erfolge aller ATSV-Mannschaften aufzuzählen, wollen wir uns an dieser Stelle sparen. In der Chronik, die Dieter Sauerwein anlässlich unseres 75-jährigen Jubiläums im Jahr 1995 geschrieben hat, ist die Geschichte der Handballer nachzulesen.

Die Abteilungsleitung hat sich zum Ziel gesetzt, Jugendliche für den Handballsport zu begeistern, damit sie in der Gemeinschaft Gleichaltriger gefördert und gefordert werden und somit Garant dafür sind, dass einschließlich des Aktivenbereiches guter Handball im ATSV gezeigt werden kann. Dies ist nur möglich durch die unentgeltliche Arbeit unserer Trainer, dem unermüdlichen Einsatz unserer Helfer, der Unterstützung durch die Eltern unserer Jugendspieler, den Mitgliedern des Förderkreises und einiger Sponsoren.

Da es heute immer schwieriger ist, Kinder für den Sport und somit auch fürs Handballspielen zu begeistern, haben sich die Verantwortlichen der Handballabteilungen vom TV Altenkessel und ATSV zusammengesetzt und 2004 eine Jugendspielgemeinschaft, die JSG Saarbrücken-West, gegründet. Inzwischen haben sich der TuS Gersweiler und der TV Burbach der JSG angeschlossen. Durch diesen Zusammenschluss soll gewährleistet werden, dass alle Jugendlichen alters- und leistungsgerecht Handball spielen können.

Seit der Saison 2010/2011 ist in der saarländischen Handballlandschaft ein neuer Name aufgetaucht. Die Handballspielgemeinschaft (HSG) TVA/ATSV begründet eine Zusammen­arbeit im Männerbereich der Handballabteilungen der Saarbrücker Vereine TV Altenkessel und ATSV Saarbrücken. Mit dem TV Altenkessel, der vielen Saarländern noch durch die aktive Zeit in der 2. Handballbundesliga bekannt ist und dem ATSV Saarbrücken, der durch die Gründung seiner Handballabteilung im Jahre 1921 die älteste Saarbrücker Handballabteilung besitzt, fanden sich zwei Traditionsvereine zusammen, die im Handballbereich-Männer kooperierten. Mit der Spielgemeinschaft im Aktivenbereich wird die erfolgreiche Zusammenarbeit der beiden Vereine fortgeführt, die bereits seit 2004 in der Jugend besteht Um es den Jugendlichen des TVA und des ATSV, die aus dieser Jugendspielgemeinschaft in den Männerbereich wechseln, weiterhin zu ermöglichen, gemeinsam Handball zu spielen, wurde beschlossen, künftig auch im Männerbereich gemeinsame Sache zu machen. Vorrangiges Ziel ist es dabei, den Jugendspielern beider Vereine auch im Aktivenbereich eine attraktive Perspektive zu bieten.

Daneben bietet der Zusammenschluss aber auch aus sportlicher Sicht einiges Potential. Durch die Zusammenlegung der Spielklassen wurde ein weites Spektrum an Leistungsbereichen unter einem Namen vereint, so dass aktiven Handballern unterschiedlicher Spielstärken eine Mannschaft angeboten werden kann. Die HSG TVA/ATSV ist in verschiedenen Leistungsklassen am Start.

Den sportlichen Vorteilen gegenüber stand jedoch der Verlust der Eigenständigkeit, der auf Seiten beider Vereine anfangs auch für etwas Unbehagen sorgte. Sowohl Spielern als auch Funktionären lastet es auf der Seele, dass auf den Trikots der Mannschaften nicht mehr der Name des eigenen Vereins, sondern die Bezeichnung einer Spielgemeinschaft prangen wird. Inzwischen ist die Gewöhnungsphase vorbei, und es überwiegt die Tatsache, dass die erfolgreiche Ausübung des Handballsports auf sportlich hohem Niveau letztendlich durch eine Kooperation gesichert werden kann. Es hat sich gezeigt, dass die Fusion den aktiven Handballern beider Vereine zugute kommt, und die saarländische Handballszene um eine spielstarke Gemeinschaft bereichert wurde. Seit der Saison 2014/2015 spielen auch die Frauen des ATSV und des TV Altenkessels der Handballspielgemeinschaft (HSG TVA/ATSV). Auch hier sind Mannschaften in den unterschiedlichsten Leistungsklassen, von der Saarlandliga bis zur A-Klasse am Start.