Historie

1800

1848 Gründung der „Turngemeinde zu Saarbrücken und St. Johann“, entstanden aus dem in 1847 gegründeten Gesangsverein „Elysium“
1849 – 1859 Turnsperre durch die damalige preußische Regierung
1860 Neugründung durch Mitglieder des aufgelösten Vereins unter dem Namen „Turnverein zu Saarbrücken und St. Johann“
1861 Bau und Einweihung der ersten vereinseigenen Turnhalle („Kronprinzenhalle“)
1884 Gründung des „Männerturnvereins Saarbrücken-St. Johann“
1899 Umzug beider Vereine in die städtische Saalbau-Turnhalle, da die Kronprinzenhalle wegen Baufälligkeit nicht mehr benutzt werden konnte

1900

1900 Namensänderung „Turnverein von 1848″
1908 Einweihung der neuen eigenen Halle des „TV von 1848“ in der Heuduckstraße
1909 Im Zuge der fortschreitenden Industrialisierung entstand aus den Reihen der Gewerkschaftsbewegung die „Freie Turnerschaft Saarbrücken“
1920 – 1925 Nach dem 1. Weltkrieg wurden auf dem Gelände des „Kleinen Exerzierplatzes“ erstmalig Turn- und Spielplätze errichtet, die es ermöglichten, alle damals bekannten Turnspiele (Faustball, Handball, Korbball, Schlagball, Schleuderball und Trommelball) auszutragen
1935 Auflösung des Vereins „Freie Turnerschaft Saarbrücken“
1944 Während des Krieges dienten die Spielplätze und Turnhallen als Militär- und Gefangenenlager. Bei dem Bombenangriff des 5. Oktober 1944 wurde die Turnhalle des TV vernichtet.
1946 Die Mitglieder der drei Vereine gründeten (nachdem durch die Besatzungsbehörde Neugründungen gestattet wurden) den Athletik-Sportverein Saabrücken (ASV)
1950 Eine außerordentliche Versammlung beschließt, dass der ASV der offizielle Nachfolger der früheren Vereine in Alt-Saarbrücken ist.
1951 Nutzung der neuerbauten Turnhalle des Ludwigsgymnasiums zum Hallentraining
1952 Namensänderung „Alt-Saarbrücker Turn- und Sportverein (ATSV)“. Einweihung des Kameradschaftsheims
1955 Erster Spatenstich zum Bau der ersten Turn- und Sporthalle eines Vereins, die den modernen Anforderungen im Hinblick auf Errichtung und Größe entsprach
1956 Einweihung der ATSV-Sporthalle
1985 Überreichung der „Sportplakette des Bundespräsidenten“ durch Herrn Richard von Weizsäcker für die mehr als hundertjährige Tätigkeit im Interesse des deutschen Sports

2000

2008 Einweihung der neuen Gymnastikhalle